1955 - 2015
Hauptsponsoren
1955 - 2015

Aktuelles

Die Jubiläumsveranstaltung war ein voller Erfolg


 

Memorial Bergrennen Steckborn-Eichhölzli 2015

Die Jubiläumsveranstaltung war ein voller Erfolg

27. September 2015

Es war wie ein Familienfest: Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer haben am Wochenende vom 26./27. September das Memorial Bergrennen Steckborn-Eichhölzli mit grosser Begeisterung und bei herrlichem Spätsommerwetter miterlebt. 290 Fahrzeuge – Oldtimer Autos und Motorräder sowie ein Dutzend Elektroautos – vermittelten prickelnde Rennatmosphäre, wie auch faszinierende Einblicke in die Geschichte der automobilen Technologie und Ausblicke in die Zukunft der individuellen Mobilität.

„Für mich ist das Memorial Bergrennen in Steckborn das Monaco der Oldtimer-Szene!“ sagte der frühere Le-Mans-Sieger Jockel Winkelhock, nachdem er viermal mit dem Irmscher-Manta A zur Freude des Publikums den Berg hochgejagt war. Und wem die Showeinlagen der prominenten Fahrer nicht genügten, der konnte sich im Supersportwagen den Nervenkitzel holen und sich über die Rennstrecke chauffieren lassen.

OK-Präsident Kurt Krucker zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des für die Unterseeregion einmaligen Events: „Die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die Mitglieder des OK und das Team des ACS, insbesondere auch dessen Sportkommission haben grossartig zusammengearbeitet und den reibungslosen Ablauf dieser tollen Veranstaltung ermöglicht. Und das herrliche Spätsommerwetter war gerade noch das Tüpfelchen auf dem i.“

Die Stimmung bei den Teilnehmern und beim Publikum war hervorragend, und der hautnahe Kontakt zu den Oldtimern und ihren Fahrerinnen und Fahrern im ganzen Städtchen war nicht nur für Motorsportfans eine aussergewöhnliche Erfahrung: Es war ein Fest für die ganze Familie. Das Speaker-Trio Christian Mettler, Felix Müller und Köbi Kuster sorgte für fundierte Informationen zu jedem Fahrzeug und verstand es sogar, bei der Rückführung der Fahrzeuge jeweils kurze Interviews mit prominenten Fahrern direkt vor der Tribüne durchzuführen.

„Wir sind glücklich und zufrieden mit dieser Jubiläumsveranstaltung – 60 Jahre nach dem ersten Bergrennen in Steckborn – und hoch motiviert, eine Wiederholung ernsthaft zu diskutieren“, sagte Claude Schönherr, Präsident des Vereins „Freunde des Bergrennens“, der selbst im Jaguar XK120 von 1952 die Strecke bravourös bewältigte.

Für Christof Papadopoulos, Geschäftsführer des ACS Thurgau, war der unfallfreie und reibungslose Ablauf letztlich das Wichtigste: „Arzt, Rettung und Bergung mussten am beiden Tagen nicht ausrücken – und das allein ist schon ein grosser Erfolg für die Veranstaltung.“

Was das Memorial Bergrennen jedoch so einzigartig macht, ist nicht allein die drei Kilometer lange Bergstrecke zum Eichhölzli, sondern vor allem die einmalige Atmosphäre: Für einmal befreit vom Durchgangsverkehr verwandelt sich das historische Städtchen in ein einziges Fahrerlager mit Boxengasse, Verpflegungsständen und so vielen automobilhistorischen Attraktionen, dass es zu einem wahren Volksfest wird. Man darf also hoffen, dass nach diesem gelungenen Wochenende eine Wiederholung ins Auge gefasst wird. 


Dateien: Download PDF
1955 - 2015
Sponsoren
1955 - 2015
1955 - 2015